Wunderbare Schreibwerkstatt

Und noch eine wunderbare Idee, die ich mit Euch teilen muss: Alexandra von little-edition bietet für alle Blogger (und auch Nicht-Blogger) einen Schreibworkshop an. Und das beste: die Teilnahme ist absolut kostenfrei!!! Und weil Schreiben ein Handwerk ist, dass erlernt, geübt und ständig verbessert werden kann, bin ich total begeistert von dieser Idee.

Überzeugt Euch selbst:

Ein Jahr lang postet die Werbetexterin jeden Monat einen Artikel zu Themen wie

– Was ist eine Blogger-Identität?

– Wer ist die Zielgruppe oder liest das auch einer?

– About-Seiten

– Textstruktur

– Rechtschreibung und Grammatik

– Stilelemente

– Atmosphärische Dichte

– blog-typische Inhalte (DIY) entwickeln

– Sprachfluss

– Tonalität

– „auf den Punkt kommen“

– individueller Stil und Kopie

– etc.

Jeden Monat gibts es eine Übung, die gepostet bzw. verlinkt werden kann um Feedback von möglichst vielen anderen Bloggern zu bekommen.

Das erste Thema wurde bereits am 15. Oktober gepostet („Texte müssen reifen“), ein „Quereinstieg“ ist jedoch jederzeit möglich.

Ich wünsche allen viel Spaß die nun richtig Lust haben die Blogger-Schulbank eine Weile zu drücken. Und Dir liebe Alexandra, ein großes, großes DANKESCHÖN für diese wunderbare Idee!

Habt ein wunderbares Wochenende,

*bee

Advertisements

Pimp your Blog!

Alle WordPress-Blogger aufgepasst: Danny von cozy&cuddly, Bloggerin, Grafikerin mit eigener Werbeagentur und nach eigener Aussage „glühender WordPressfan“ hat eine wunderbare Idee und die muss ich jetzt noch schnell mit Euch teilen: auf ihrem Blog beschreibt sie ihre Idee mit den folgenden Worten:

„Ich würde gern aus meinem reichen Erfahrungsschatz plaudern und eine wöchentliche Kolumne “Pimp your Blog” einführen in der ich mich jedoch ausschliesslich den technischen Fragen widmen möchte.

Mögliche Ideen für Beiträge habe ich auch schon:

  • Inhalte für Pinterest aufbereiten
  • Wie mache ich mit Gimp ein Signatur-Bild
  • Wie bekomme ich einen Pin-it-Button auf mein Blog
  • Blogger oder WordPress?
  • Nützliche Plugins für Blogger
  • WordPress sicherer machen
  • Was ist RSS
  • Google Fonts einbinden
  • Nützliche Instagram Plugins
  • Datensicherung
  • Wie kann ich Texte besser formatieren.“

Und für alle unter Euch, die diese Idee mindestens genauso wunderbar finden wie ich: besucht Danny auf ihrem Blog und macht mit bei der Abstimmung. Danny hätte dort gerne ein wenig Feedback und vielleicht auch noch ein paar Anregungen von Euch!

Ich bin dabei, und Du?

Hab eine wunderbare Woche,

*Bee

 

Schaut mal was die Mädels von blogLiebe da für uns haben…

…neben der tollen Möglichkeit bei den beiden Damen von blogLiebe einen Fotoworkshop für Bloggerinnen zu buchen, bieten sie jetzt auf ihrer Seite auch ein paar kleine, feine Freebies zum Download an. Momentan verfügbar ein paar hübsche Fotolabels und das HowTo für eine Fotocollage. Anleitung gibts jeweils dazu.

Was du dazu brauchst ist lediglich eine Version von Adobe Photoshop Elements. Sie sagen: „Dieses Programm beinhaltet alle Möglichkeiten, die ein ambitionierter Amateur für die Bildbearbeitung benötigt, ist jedoch deutlich günstiger als die Vollversion CS5 Photoshop. Derzeit ist es bei Amazon für 59 EUR (statt 99 EUR) erhältlich. Alternativ kannst Du Dir (am besten kurz vor dem Workshop) eine Testversion von Photoshop Elements herunterladen, mit der Du das Programm erst einmal 30 Tage auszuprobieren kannst.“

Für alle die ihren Blog genauso lieben wie die beiden Damen von blogLiebe gibts hier noch viel mehr.  Melanie Osterried von menschenskind und  Alina Gross, eine Fotografin , haben mit blogLiebe ein Workshopangebot (nicht nur für BloggerInnen) ins Leben gerufen. Der erste Workshop fand im Juni in Düsseldorf statt, und war ein großer Erfolg. Und aus diesem Grund gehts weiter. Mit der nächsten Veranstaltung im September (22.9) und weitere folgen noch.

Was sie selber darüber sagen:

„Bei diesem intensiven eintägigen Seminar dreht sich alles ausschließlich um Fotografie und Bildbearbeitung. Es ist für alle gedacht, die auf ihrem Blog endlich die Fotos zeigen möchten, die ihnen im Kopf vorschweben. Die Teilnehmerinnen lernen und vor allem üben (!) zusammen die Grundlagen der Fotografie und erfahren welche Möglichkeiten die digitale Bildbearbeitung mit Photoshop Elements bietet.“

Foto: blogLiebe

Der nächste Workshop findet am 22. September in Düsseldorf statt und wer schnell ist sichert sich noch einen der Restplätze. Bei Interesse bitte eine Email an melanie(at)blogliebe.de schicken.

Weitere Infos zum Ablauf, Kosten und den Inhalten des Workshops gibts hier.

Quelle: blogLiebe

Ich drücke Euch, liebe Melanie und Alina, ganz fest die Daumen und wünsche allen TeilnehmerInnen viel Spaß und Freude beim Schulbank-drücken!

Birgit

 

E-Mail

LadiesTalkBusiness liebt…La petite cuisine.

Susanne’s Blog la petite cuisine kenne ich seit ich im letzten Jahr mal in einem Magazin auf eine Food-Strecke von ihr gestoßen bin. Fasziniert von den wunderbaren Bildern und den unkomplizierten Rezepten gehört ihr Blog seitdem zu einem meiner Lieblinge. Ihre Food-Strecken sind ein Vollgenuss für’s Auge, die vorgestellten Gerichte ein Traum für den Gaumen.

Und Susanne bringt grad ordentlich Bewegung in die Bloggerwelt, denn gemeinsam mit einigen anderen kreativen Köpfen mischt sie mit ein ShootTheFood oder auch BLOGST (siehe auch hier und hier). Und so viel Kreativität muss geteilt werden finde ich, also viel Spaß beim Lesen des Interviews:

Quelle: http://www.fotografie-schanz.de/

LadiesTalkBusiness: „Liebe Susanne, bitte stell Dich und Dein Blog ‚la-petite-cuisine‘ kurz vor.“
Susanne Schanz: „Seit Anfang 2011 führe ich das Foodblog „La petite cuisine“. Ich bin Foodfotografin und koche
und genieße sehr gerne. Das Blog ist mein seelischer Ausgleich, mein Experimentierplatz und
gleichzeitig mein aktuelles authentisches Portfolio. Hier wird über Essen & Trinken und aus
dem Leben berichtet, auch mal über Restaurants und Cafés, über Kochbücher & andere Blogs
und über Wochenmärkte & Feinkostgeschäfte, Foodstyling und Foodfotografie.“
LadiesTalkBusiness: „Wie kamst Du zum Bloggen?“
Susanne: „Schon seit 2008 wollte ich ein Blog starten, schreckte aber vor der Arbeit zurück. Aber der
Gedanke ließ mich nicht los und als mein Sohn fast 1 Jahr alt war begann ich dann doch mit
dem Bloggen. Es war mir ein Bedürfnis meine Koch- und Fotografieleidenschaft voll und ganz
auszuleben. Eine Website ist sehr statisch und hauptsächlich für Kunden und Interessierte
gedacht. Ein Blog dagegen ist aktuell und der Austausch und das Feedback von Lesern ist
unglaublich schön und bereichernd.“
LadiesTalkBusiness: „Was liebst Du daran am meisten?“
Susanne: „Ich bin immer wieder und immer noch davon begeistert, wie viele neue Kontakte und tolle Jobs
das Blog mir beschert hat und wie das Blog mich und meine Arbeitsweise positiv verändert
hat. Wenn man ehrlich ist, funktioniert das aber nicht einfach so. Es braucht eine Portion
Glück, aber eben auch Zeit, Ausdauer und Engagement. Außerdem hat es mir tolle neue
Impulse gegeben. Ohne mein Blog würde ich heute keine Workshops geben
(http://shootfood.wordpress.com).
Das Blog hat meinen Zugang zum Kochen verändert und mich dazu gebracht mehr zu
experimentieren. Relativ schnell nach Starten des Blogs habe ich begonnen, Rezepte zu
entwickeln und zu schreiben. Damit hätte ich anfangs nie gerechnet.
Ich kann völlig frei entscheiden, wann und was ich koche und wie ich es fotografiere. Das ist im
Beruf nicht ausschließlich möglich und daher empfinde ich das Bloggen als wunderschönen
Ausgleich, neben meinem natürlich auch sehr schönen Beruf.“
LadiesTalkBusiness: „Ein Post, auf den du heute noch stolz bist?“
Susanne: „Stolz bin ich auf den Post „Tolle Torte – La petite cuisine wird 1 Jahr!“ Schon allein deshalb, weil
es der erste Bloggeburtstag war und das ist einfach was ganz besonderes.“
LadiesTalkBusiness: „Ein Post, der Dir heute ein bisschen peinlich ist?“
Susanne: „Etwas unausgegoren waren wohl meine ersten 2-3 Posts, wo ich mit der Formatierung nicht
ganz klar kam. Da sind Lücken im Text und die bleiben jetzt auch da, wo sie sind.
LadiesTalkBusiness: „Woher holst Du Deine Ideen, wie findest du Inspiration?“
Susanne: „Ideen finde ich auf Wochenmärkten, da lasse ich mich u.a. vom saisonalen Gemüse und Obst
inspirieren. Aber auch Urlaubsorte und deren regionale Küche, Musikveranstaltungen, (ja,
wirklich!), Ausstellungen, Essen und Sein in Cafés, Bistros, Restaurants und vieles mehr
bringen mich auf neue Projekte, Rezepte und Ideen. Und natürlich regen auch Kochbücher,
Foodzeitschriften und Foodblogs meine Fantasie und Kreativität an. Ich bin ich gewissen
Dingen verhältnismäßig ordentlich und führe gerne Listen. Lach! Auch eine Liste, was ich in
diesem Leben noch kochend auf mein Blog bringen will. Das sind mittlerweile 176 neue und
abgewandelte Rezeptideen, die darauf warten umgesetzt zu werden. Wenn ich also jede
Woche eines davon präsentieren würde hätte ich für mein Blog noch Stoff für 3 Jahre.“

Quelle: la petite cuisine

LadiesTalkBusiness: „Welches sind Deine aktuellen 3 Lieblingsblogs?“
Susanne: „Mich auf 3 Blogs zu beschränken, das schaffe ich beim besten Willen nicht. Sorry! Aber ich
beschränke mich mal auf Foodblogs. Dies sind meine Lieblingsfoodblogs in alphabetischer
Reihenfolge: babaganuj, call me cupcake, chantellegrady, clemmensen-brok, herriottgrace
blog, joylicious, margarteandjoy, not without salt, my little fabric, purevege, roostblog, sundaysuppers,
vkreesphotography, whatkatieate.“
LadiesTalkBusiness: „Was machst Du im „realen Leben“?“
Susanne: „Ich bin Food- und Interior-Fotografin, verheiratet und habe einen Sohn.“
LadiesTalkBusiness: „Wie viel Zeit wendest Du wöchentlich für Dein Blog auf?“
Susanne: „Das ist ganz unterschiedlich. Ich rechne eher die Zeit, die ich für einen Post brauche, da ich
auch nicht immer jede Woche poste, sondern auch mal alle 10 Tage oder 14 Tage. Für einen
Post mit 3 Rezepten benötige ich im Durchschnitt 10 Stunden (einkaufen, kochen, Rezept
aufschreiben, stylen und fotografieren, Fotos konvertieren und bearbeiten, Bilder in
Reihenfolge bringen, Post schreiben und Rezeptkarte entwerfen. Veröffentlichen und fertig!“
LadiesTalkBusiness: „Mit was für einer Kamera fotografierst Du und wie bearbeitest Du Deine
Bilder?“
Susanne: „Ich arbeite mit einer Canon 5d MkII, mit Capture One direkt verbunden an den
Rechner/Bildschirm. Die Postproduktion erledige ich mit Photoshop. Für aufwendige und/oder
umfangreiche Nachbearbeitungen nehme ich allerdings Kollegen aus dem Bereich in
Anspruch.“
LadiesTalkBusiness: „Welche 3 gute Ratschläge würdest Du einer Blogger-Anfängerin geben?

Susanne: „1. Dem Blog 1-3 Monate Zeit geben, sich entwickeln zu lassen.
2. Es gibt sicher Blogs, die funktionieren mit oder vielleicht auch weil sie zahlreiche Themen
abdecken. Die meisten erfolgreichen Blogs geben sich aber mit einem oder zwei Themen
zufrieden. Also, Thema eingrenzen bzw. spezialisieren!
3. Großen Erfolg haben sicher meistens Blog mit Themen, die eine breite (meist weibliche)
Masse ansprechen: z.B. Food (kochen tut (fast) jede/r), Design und Interior. Aber warum nicht
etwas „riskieren“, und ein Thema aufgreifen, welches nicht so populär ist? Es kann auch sehr
inspirierend sein nicht mit dem Mainstream mitzulaufen. Allerdings sollten dann Bekanntheit
bzw. großer Zulauf und/oder viele Kommentare beim Bloggen nicht Priorität haben.

LadiesTalkBusiness: „Ein kleiner oder ein großer Traum von Dir…?
Susanne: „Ein Tageslichtstudio im Industriestil mit offener Küche und viel Platz.“
LadiesTalkBusiness: „Wo finden wir Dich heute in 10 Jahren?“
Susanne: „In einem großen Tageslichtstudio mit zwei freien Mitarbeitern; einen für die Küche, den
anderen für die Postproduktion. So würde ich ökonomischer arbeiten, mich mehr aufs
Fotografieren konzentrieren und darüber hinaus mich entspannter weiter entwickeln können.“

LadiesTalkBusiness: „Danke für’s Gespräch, liebe Susanne!“

Quelle: la petite cuisine

Da geht doch was: BLOGST, die erste deutsche Blogger-Konferenz

Es gibt wunderbare News im deutschsprachigen Bloggerland: ein paar Blogging-begeisterte Damen haben wochenlang getüftelt und suchen nun mit ihrer Idee die Öffentlichkeit: Ricarda von 23qmStil , Clara von tastesheriff, Susanne von cherrypinkpurple, Indre von Mima und Antonia vom Sister Mag hatten die wunderbare Idee für die erste deutsche Blogger-Konferenz. Es ist geschafft, eine Traumlocation in Hamburg wurde gefunden, das Programm samt After-Work-Party steht auch schon.

Auf der BLOGST-Konferenz-Seite klingt das dann so:  „Zwei Tage wollen wir dafür nutzen die deutsche Bloggerszene zusammenbringen um sich noch mehr zu vernetzen und kennen zu lernen und um ein tolles Wochenende mit spannenden Vorträgen zu den Themen SEO, Blogs und PR, vom Blog zum Buch, Advertising und Workshops zu WordPress, Blogger, SEO und Google Analytics zu haben und interessanten Diskussionsrunden mit bekannten Bloggern zu folgen. Die Veranstaltung richtet sich hauptsächlich an deutschsprachige BloggerInnen aus den Bereich Design, Lifestyle, Living und Food. Daneben sind auch alle Social Media-Interessierten von Agentur- und Unternehmensseite herzlich willkommen.“

Die Konferenz findet am 10. und 11. November im Werkheim in Hamburg statt. Die Teilnahmegebühr für die beiden Tage liegt bei 99 €.

Quelle: http://konferenz.blogst.de/location/

Die Referentenliste liest sich wie die Who-is-Who-Liste der deutsche  Bloggerszene: Thea und Toni Neubauer vom Sister Magazine, Daniela Klein von klitzeklein, anna frOst von fashionpuppe.com, Virginia Horstmann von ZuckerZimtundLiebe, WordPress Expertin Daniela Müller von Seiten-Wechsel, Indre von Mima, Medienanwalt Christian Solmecke von Wilde Beuger Solmecke, PR Profi und Bloggerin Angelika Schwaff von Reisefreunde, Anna Neumann von Dawanda sowie Daniela Kamps und Katharina Charpian von COUCH, Medienpartner für das Event.

Und nach der Konferenz im hohen Norden erobert BLOGST hoffentlich dieses Jahr auch noch andere Teile Deutschlands. Workshops- und Veranstaltungsreihen sind auch in Berlin und München geplant.

Tickets, News, UpDates und vieles, vieles mehr gibts auf der Workshop- und Konferenz-Seite von BLOGST.

Ich bin gespannt!

Seid alle lieb gegrüßt,

*bee

Willst Du mir mir gehen?

Ein kleines Stückchen auf diesem Weg? Oder vielleicht auch ein längeres? Ganz wie Du magst. Ach, das würde mich freuen. Wirklich, wirklich freuen, denn ich weiß, dass ganz schön viel in Dir steckt… Das weißt Du auch, oder? Und wäre es nicht schön, wenn wir alle ein bisschen daran teilhaben dürften?

Mein Angebot ist ein ganz moralisches. Ich suche Dich für meinen Blog, denn als Bloggerin hast Du bestimmt schon einiges auf dem Kasten. Egal ob Du das erst seit wenigen Wochen oder vielleicht schon seit einigen Jahren machst. Und weil Du dich hier oder da, oder hier UND da ganz gut auskennst, hast Du vielleicht Lust Dein Wissen, Deine Erfahrung und Deine Leidenschaft fürs Bloggen mit mir und ein paar anderen Blogger-Ladies zu teilen?

Wie, fragst Du? Na ja, in dem Du Dich mit einem Guest-Post an LadiesTalkBusiness beteiligst. Denn genau davon lebt mein Blog. Von Dir, den Anderen und von mir. Und es wäre schön wenn wir dadurch Dich und Deinen Blog kennenlernen würden, oder?

ALSO, wenn Du eine Idee für ein Thema eines Guest-Posts hast, dann melde Dich doch bei mir. Teilen kannst Du alles: Deine Erfahrungen, Deine Lieblingsblogs von denen man ganz schön viel lernen, Bildbearbeitungs-Tools, Tipps für Texte die einen mitreißen, und, und, und… Das wäre schön. Einfach eine Email mit einer kurzen Thema-Beschreibung an ladiestalkbusiness(at)web.de schicken.

Ich freue mich von Dir zu hören.

Birgit

Vom Suchen und Finden

Gestern sprang mir das folgende Zitat aus einer Frauenzeitschrift sprichwörtlich entgegen:

„Kinder sind 20- bis 50-mal am Tag begeistert. Und Erwachsene? Vielleicht einmal in der Woche?“.

Gesagt hat das der Neurobiologe Gerald Hüther, und der muss es ja wissen; schließlich ist Herr Hüther ein wahrer Hirnforschungs-Guru.

Zwei Dinge sind mir aufgefallen: a) DAS IST JA SCHRECKLICH, WAS IST DAS NUR FÜR EIN LEBEN??? und b) MEINE GÜTE BIN ICH NOCH JUNG! 😉

Denn ich bin mindestens 50 mal am Tag begeistert. Und zwar so richtig. Dann bin ich laut. Und oft albern. Krieg mich vor Freude kaum noch ein. Und meistens lasse ich alle daran teilhaben. Egal ob sie wollen oder nicht. Fragt mal meine Familie…*hihi* Der Anlass ist meist banal. Zumindest für die anderen. Aber nicht für mich… Neee, nee…

Begeisterungsfähig war ich irgendwie schon immer. Aber seit einer Weile ist das irgenwie noch ausgeprägter. Um genauzusein seit 576  Tagen. Oder 82 Wochen. Oder 13824 Stunden. Oder 829440 Minuten. Am 4. November 2010  beschloss ich in meinen Alltag mit einem Kleinkind und einem Neugeborenen etwas Abwechslung reinzubringen – Windelnwechseln, Essen- und Schlafzeiten sind eben manchmal nur bedingt erquickend. Also wurde ich „Bloggerin“ hatte aber davon noch überhaupt keine Ahnung… Null. Nichts. Njiente. Nada.

Wurscht. Ich habs einfach gemacht. Für die ersten Posts und Bilder muss ich mich heute fast schon entschuldigen. Grauselig. Langweilig. Öde. Gääääähnnnn!

Heute, fast 2 Jahre später ist viel passiert. Ich habe sooooo viel dazugelernt. Übers Kochen. Essen. Guten Geschmack. Fotografieren. Bilder bearbeiten. Soooo viele nette Leute kennengelernt. Unmengen von Ideen und Anregungen gewonnen. Bin besser geworden. Glaube ich zumindest. Und letztendlich habe ich sehr viel mehr über mich und meine Träume erfahren. Über das Leben das ich führen will. Und das ist die Entstehungsgeschichte von LadiesTalkBusiness – ein Blog für Blogger.

Heute verstehe ich warum die Star-Bloggerin Holly Becker davon spricht, das ein Blog ein Katalysator für die eigenen Wünsche, Träume und Ziele sein kann. Oh ja!

LadiesTalkBusiness ist also mein neues Blog-Baby. Es ist ein Blog übers Bloggen. Alles was ich auf diesem Weg gelernt, erfahren, mir abgeschaut und selber ausgedacht habe teile ich hier mit Dir.

„Sharing is Caring“ – LadiesTalkBusiness teilt gern. Befragt andere. Schaut sich im Bloggerland um. Zeigt was sich dort findet und für sinnvoll gefunden wird. Vernetzt Blogger-Ladies miteinander, und, und, und…

In 6 Kategorien findest Du hier jede Woche neue Posts zu den folgenden Themen:

PHOTO: Alles zum Thema Fotografieren – mit wenig Aufwand & Ausstattung gute Bilder machen, Tipps & Tricks, Bildbearbeitung, …

INSPIRATION&MOTIVATION: Anregungen und Ideen für deinen Blog, was tun wenn nichts mehr geht, Ideen-Management, Wie organisiere ich meine Kreativität? Wie nutze ich meine Ressourcen?

TEXT: Wie schreibe ich Texte die begeistern, kreative Schreibtechniken, …

LADIESTALKBUSINESS-Darlings: Interviews mit den Blogger-Grande-Dames, hier gibts viel  zu Lernen, Erfahren, Abzuschauen…

SHARING: wie machst du deinen Blog bekannt, welche Plattformen, Netzwerke, … gibt es und wie nutzt man sie am Besten?

ACADEMY&EVENTS: hier findest Termine, Events, Workshops rund ums Bloggen

Hab ich was vergessen? Wenn ja, her damit… Ich freue mich über jede Anregung.

Besuch LadiesTalkBusiness auf Facebook, dann entgeht Dir kein Post.

So, das wars für heute! Nächste Woche gehts los mit dem ersten Post: da verrät nämlich das LadiesTalkBusiness-Darling Virginia Horstmann aka Jeanny von ZuckerZimtundLiebe ein bisschen was über sich und ihren Blog.

Sehen wir uns nächste Woche wieder?

Bis dann,

Birgit