EasyPeasy Bildbearbeitung mit PicMonkey

Ein guter Blog lebt von guten Bildern. Das liegt einfach daran, dass wir Menschen einen starken Hang zu visueller Ästhetik haben. Gute Fotos machen ist eine Sache, gute oder manchmal auch nur mittelmäßige Fotos richtig gut machen eine ganz andere. Und vor allem ist das kein Ding der Unmöglichkeit. Mit einem Bildbearbeitungsprogramm lassen sich Winkel und Farben verändern, Bildausschnitte wählen, Unscharfes nachträglich schärfen, Text einfügen, und, und, und….

Profis arbeiten oft mit Photoshop. Ganz zauberhafte Dinge lassen sich damit machen. Oh ja. Es gibt nur einen ganz großen Haken an der Sache: oder besser gesagt ungefähr 900 Haken, denn soviel kostet das Programm. Ja. Schade. Finde ich auch. Und weil ich weder reich noch berühmt bin bearbeite ich meine Bilder NICHT mit Photoshop. Bislang habe ich das ganst stümperhaft mit dem gemacht, was sich auf meinem Laptop finden hat lassen: mit den Bearbeitungsmodulen der Windows Life Fotogalerie und PAINT. Ja, richtig gehört. Primitiv, verhilft mir aber immer wieder zu teilweise sehr ansehnlichen Bildern.

Jetzt ist aber alles ganz anders: ich habe das Äffchen entdeckt! Hach, und wie einfach und SCHÖN, SCHÖN, SCHÖN alles plötzlich sein kann seit PicMonkey in meinem Leben ist. Die Möglichkeiten sind plötzlich unbegrenzt (na ja, fast!).

PicMonkey ist ein sensationell einfaches und absolut unkompliziertes Bildbearbeitungsprogramm. Es ist weder ein Download noch eine Registrierung notwendig. Kosten fallen auch keine an. Das zu bearbeitende Bild wird einfach hochgeladen und schon kann losgelegt werden: Bildausschnitte wählen, Farbe verändern, Belichtung verbessern, Filter darüberlegen, Text einfügen, und vieles, vieles mehr.

Sogar die Retuschierung von Gesichtern ist in wenigen Schritten möglich: Hautbild verbessern, Rote Augen entfernen, Zähne aufhellen oder gleich das ganze Gesicht schlanker machen.

Auch grandios: mit PicMonkey lassen sich auch Foto-Collagen zusammenstellen. Verschiedene Layouts, Rahmen usw. stehen zur Auswahl.

Es gibt einige Premiumfeatures die kostenpflichtig sind. Inwiefern das Programm kostenlos bleibt ist unklar, die Macher behalten sich künftige Entwicklungen und Veränderungen noch vor.

Also, am besten gleich mal PicMonkey besuchen und ein bisschen rumspielen. Die Seite ist so einfach konzipiert dass man in wenigen Minuten versteht wie das ganze funktioniert. Mit Vorsicht zu genießen, denn ein kleines Suchtpotential ist vorhanden.

Viel Spass beim schöne Bilder noch schöner machen!

Birgit

16 thoughts on “EasyPeasy Bildbearbeitung mit PicMonkey

  1. Liebe Bee,
    oh ja, ich liebe das Äffchen auch🙂. Ein wirklich tolles Programm und absolut ausreichend für meinen Bedarf. Ich habe nämlich auch kein Photoshop.

    Alles Gute übrigens für deinen neuen Blog. Ich kam bisher noch nicht dazu dir zu schreiben, habe mich aber schon durch alle Beiträge gelesen und freue mich schon auf mehr🙂

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende, Nadine

  2. Das ist ja super. Hab heute ein bisschen damit rumgespielt. Leider stürzt mein Flash Player regelmäßig ab, aber an sich ist das wirklich eine super Sache!

      • Jaaa, ich glaub ich hab schon ein paar ganz gute Bilder hinbekommen, wenn du magst kannst du auf meinem Blog vorbeischauen🙂
        Mal klappt´s, mal nicht, liegt wohl an meinem Laptop, der ist nicht mehr der jüngste!
        Aber die Handhabung ist wirklich simpel, einfach super!
        Liebe Grüße,
        Jessy

      • wunderbar! hab dich grad besucht und es sieht ganz so aus als ob da jemand ganz schön viel spass beim bilder bearbeiten hat😉. schön!
        glg,
        *bee

  3. Hallo,

    Nach dem Aus von picnik, nutzte ich auch PicMonkey aber seit einger Zeit funktionniert bei mir nur noch die Startseite😦

    Kennst du ribbet.com ? Soll der Nachfolger von picnik sein und ist erst vor ein paar Tagen online… bislang hatte ich noch keine Zeit vorbeizuschauen..werde ich aber heute tun

    Liebe Grüße,

    Frl. Zuckersüß

  4. Hallo Birgit,
    habe ich dir schon geschrieben, wie froh ich bin, dass ich dich getroffen habe?
    Nein – noch nicht? Na dann tue ich das aber mal als erstes!
    Ich bin froh, DICH getroffen zu haben!
    Als ich dir vor 2-3 Wochen geschrieben habe, um eine Frage zu stellen, hätte ich ja nie gedacht, dass ich so dankbar bin, ausgerechnet DIR eine Frage zu stellen!
    Es hätten ja so viele im WWW sein können, die ich mit einer Frage hätte „nerven“ können, aber ich wollte damals DEINE Torte nachmachen und habe dich „angesprochen“ und nun…..?
    Nun habe ich am Wochenende ein Smash Book „gebastelt“, weil du es vorgestellt hattest, und es mir total gefallen hat. Dieses Video war toll und dann die Möglichkeiten, die man hat, damit keine Ideen mehr verloren gehen und man keine Zettelwirtschaft mehr hat!
    Und mein Smash Book ist so toll geworden, dass noch ein Heftchen zum Sammeln der Foodblog Rezepte hinzu kam.
    Außerdem habe ich meine Fotos mit diesem PicMonkey bearbeitet.
    Ich bin total begeistert!
    Als nächstets steht dieser Kasten an, mit dem ich schönere Hintergründe für meine Fotos zaubern kann….. DAS musste bislang warten, wegen der Post, aus meiner Küche….
    Einen guten Start in die neue Woche wünscht dir,
    Katja-Monika

    • liebe katja-monika,
      muss mir grad noch schnell ein freudentränchen wegwischen, bei so vielen lieben worten… es freut mich sehr, dass mein blog dir als kleine inspirationsquelle dient… das ist wunderbar! soooo wunderbar, denn das ist meine größte motivation dies zu tun…. meine inspiration durch andere zu teilen… sharing is caring…
      glg,
      *bee

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s